Das Warten hat ein Ende

Das Warten hat ein Ende

Mit einem wunderbaren Gala-Abend haben die Weesner Musikantinnen und Musikanten am Freitag, 2. Oktober 2020 endlich ihre neue Uniform eingeweiht. Und das Warten hat sich definitiv gelohnt. Der neue «Stoff» und das ganze Rahmenprogramm von «MehStoff 2020» stiessen auf grosse Begeisterung bei den zahlreich erschienen Gästen.

Nach dem Willkommens-Apéro und der offiziellen Begrüssung sorgte die Benkner Band «Jumpin’ at the Linthside» mit ihrem gediegenen Sound für beste Unterhaltung. Passend zum Ohrenschmaus wurden die Gäste mit einem feinen 3-Gang-Menu aus der Küche des Tertianum Wismetpark verwöhnt. Selbstredend machte auch der Patenverein aus Amden seine Aufwartung und gab eine Kostprobe seines Könnens zum Besten.

An Tagen wie diesen…

Höhepunkt des Abends war natürlich die Präsentation der MGH-Uniform 2020 im Rahmen des Gala-Konzerts «Absolut MGH äbä!». Nach der mystischen Enthüllung des neuen «Stoffs» inkl. Pyroshow weihten die MGH-ler ihre neue Uniform auch gleich musikalisch ein. Der Hit «Tage wie diese» mit der Eröffnungszeile «Ich wart seit Wochen auf diesen Tag» passte dafür natürlich perfekt. Weiter ging es mit einem tollen Querschnitt durch das MGH-Repertoire der vergangenen Jahre. Dabei durften auch 2 Stücke mit dem unverwechselbaren Gesang von Pepi Hug nicht fehlen. Und die eine oder andere Geschichte aus der Zeit der «alten» Uniform wurde ebenfalls zum Besten gegeben.

…haben wir noch ewig Zeit

Nach dem Konzert war der Abend noch lange nicht zu Ende. Die MGH-ler zeigten sich gerne in ihrem neuen Gewand dem Publikum im Saal. Die Gäste genossen den gemütlichen Abend bei angeregten Gesprächen. Und die Musikanten feierten anschliessend im kleinen Kreis noch etwas länger weiter…

Hier geht’s zum Medienbericht der Linthzeitung

Und hier zur Fotogalerie von linth.net: http://pix.linth.net/index.php?/category/1304

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.